Finder
Filiale
0 item(s) Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Matratzen bei Übergewicht

Matratzen für Übergewicht geben sicheren Halt

Bei Übergewicht muss eine Matratze ganz bestimmte Anforderungen erfüllen. Und das meint nicht nur einen höheren Härtegrad! Entdecken Sie bei uns, worauf Betroffene beim Kauf unbedingt achten sollten und stellt eine ideale Auswahl an Matratzen für Personen mit einem Körpergewicht ab 100kg vor

4 Artikel

4 Artikel

Die richtige Matratze bei Übergewicht

Im Schlaf sind alle Menschen gleich. Hier erholen wir uns, tanken Kraft für den neuen Tag, der Körper regeneriert sich von den Strapazen des Tages. Das gilt auch für Personen mit Übergewicht. Bei Matratzen dient diese Bezeichnung für alle Menschen, die mehr als 100kg wiegen. Das hat vor allem einen Grund: Normalerweise sind Matratzen in unterschiedliche Härtegrade eingeteilt, diese Richtlinien funktionieren ab 100kg aber nur noch bedingt. Als wichtiges zusätzliches Kriterium gilt hier oft die Haltbarkeit. Eine höhere Gewichtsbelastung bedeutet oft auch einen schnelleren Verschleiß. Um hier nicht unnötig drauf zu zahlen, sollte die Matratze ganz bestimmte Anforderungen erfüllen. Um Ihnen die Orientierung zu erleichtern hier erst einmal die wichtigsten Faktoren bei Matratzen für Menschen mit Übergewicht:

Härtegrad

Die Einteilung in Härtegrade wird durch die Hersteller vorgenommen. Daher sind sie von vorneherein nie einheitlich. In niedrigeren Gewichtsbereichen ist das meistens noch nicht ganz so wichtig, gerade bei den Härtegraden für Übergewichtige, also im Regelfall ab H3-H4 und seltener sogar H5, sollte man vorsichtig sein. Denn entscheidend ist immer vor allem anderen das persönliche Empfinden. Auf einer H4 oder sogar H5 liegen viele Betroffene zu hart. Auch bei höherem Gewicht muss der Körper einsinken können, damit die Wirbelsäule ergonomisch korrekt gelagert wird. Im Gegenteil sorgt ein höheres Gewicht auch für mehr Belastung der aufliegenden Körperstellen und somit einer höheren Druckempfindlichkeit. Ein angenehm weiches Liegen ist hier eher noch wichtiger. Die Matratze muss also angemessen stützen und trotzdem dem Körper ein leichtes Einsinken ermöglichen.

Mehr-Zonen-Einteilung

Sinnvoller als ein zwangsweise höherer Härtegrad ist zum Beispiel die Einteilung in verschiedene Liegezonen. Viele hochwertige Matratzen in unserem Shop besitzen eine Unterteilung in bis zu 7 verschiedene Liegezonen. Diese sind individuell in ihrer Festigkeit angelegt, sodass die Hüfte fester, der empfindliche Lendenbereich zum Beispiel etwas weicher gestützt wird. Diese individuelle Einteilung kann dabei unabhängig vom Gewicht nach dem realen Aufbau des menschlichen Körpers stützen. Auch bei Übergewicht.

Haltbarkeit

Ein weiterer besonderer Faktor ist die Haltbarkeit. Eine normale Matratze hält bis zu 10 Jahren. Eine höhere Gewichtsbelastung heißt hier auch ein schnellerer Verschleiß. Spezielle Matratzen für Übergewichtige beziehen das mit ein und sind daher aus besonders haltbaren Materialien hergestellt. Achten sollte man zum Beispiel bei Kaltschaummatratzen auf ein höheres Raumgewicht. Dieses gibt Auskunft über die Dichte des Materials und damit auch über die Fähigkeit, Druck auszuhalten. Als Richtlinie sind hier 60kg/m³ sinnvoll. In unserer Auswahl an Matratzen für Übergewichtige haben wir solche Kriterien aber bereits mit einbezogen. So sparen Sie sich viel Arbeit und hoffentlich auch Nerven.

Bettklima

Mit einem höheren Körpergewicht geht häufig ein höheres Schwitz-Bedürfnis einher. Umso wichtiger ist es, dass das Bettklima optimal eingestellt ist. Grundsätzlich sind bei starkem Schwitzen Taschenfederkerne zu nennen. Mittlerweile gibt es aber auch viele Kaltschaummatratzen, die dank spezieller Belüftungssysteme locker mit Federkernmatratzen konkurrieren können. Aber auch der Bezug sollte ideale atmungsaktive Eigenschaften aufweisen.

Der Preis – hier sparen heißt am Ende mehr zahlen

Wie man sieht sollte eine gute Matratze bei Übergewicht viele verschiedene Anforderungen erfüllen, damit Sie trotz Gewicht erholsam und ergonomisch korrekt schlafen können. Das führt natürlich auch dazu, dass Matratzen bei Übergewicht ein wenig hochpreisiger sind. Man sollte dabei aber unbedingt beachten, dass eine günstigere Matratze häufig auch eine geringere Lebensdauer bedeutet. Bei Übergewicht am Matratzen-Preis sparen, heißt in den allermeisten Fällen erheblich schneller eine neue kaufen zu müssen und daher am Ende doch wieder mehr zu bezahlen. Bei den Matratzen unserer Auswahl können Sie aber sicher sein, dass Sie lange guten Schlaf mit ihnen genießen können.