Gut schlafen auf Reisen – Der ultimative Guide

623 0
623 0

Der lang ersehnte Urlaub ist für viele Menschen das Highlight des Jahres. Endlich einmal wieder weg vom Alltag, so richtig erholen oder etwas ganz Neues erleben. Doch bevor man endlich die Zehenspitze ins Meer tauchen oder die Ski in den Schnee setzen kann, steht erst einmal die Anfahrt. Für viele Reisende fängt der Urlaub hier gleich mit einem ordentlichen Dämpfer an. Schlafen in Flugzeug oder Bahn? Eine Qual. Und auch im Urlaub warten Probleme. Eine ungewohnte Umgebung, schlechte Matratzen, Lärm oder Jetlag verzögern oder – im schlimmsten Fall – verhindern die Erholung. Damit Sie sich so richtig auf Ihr nächstes Abenteuer freuen können, präsentiert perfekt schlafen hier den ultimativen Guide zu Schlaf im Urlaub allgemein, schlafen in Bahn, Flugzeug & Co, Reisen mit Baby und Jetlag.

Schlafen im Flugzeug – Träumen über den Wolken

Gerade über den Wolken finden die Wenigsten erholsamen Schlaf. Laute Sitznachbarn, zu kleine Sitznischen, Turbulenzen und der Triebwerkslärm. Doch gerade auf langen Flügen kann Schlaf im Flugzeug Jetlag vorbeugen.

  • Richtig sitzen
  • Der richtige Sitzplatz ist gar nicht schwer zu finden, auf besonders nervige Fluggast-Exemplare der Marke Schnarcher oder Dauerquasseler hat man aber leider keinen Einfluss. Für besseren Schlaf sollte man grundsätzlich versuchen am Fenster zu sitzen. Hier kann man den Kopf wesentlich einfacher ablegen, als an anderen Passagieren. Auch die letzte Reihe ist sehr beliebt, da man so zumindest hinter sich keine lärmenden Passagiere sitzen hat. Die Flugseite sollte man abhängig von der bevorzugten Schlafseite wählen. Liegen Sie nachts auf der linken Seite, sollte sie auch links im Flugzeug sitzen.

  • Richtig angezogen
  • Die Kleidung sollte möglichst bequem sein und eher locker sitzen. Packen Sie unbedingt auch wärmende Zusatzkleidung ein, im Flugzeug kann es schon einmal etwas kälter werden.

  • Lichtquellen
  • Im Flugzeug gibt es überall Lichter, Bildschirme und andere Lichtquellen.

    Licht undurchläaasig und bequem: Die TEMPUR Schlafmaske
    Licht undurchläaasig und bequem: Die TEMPUR Schlafmaske

    Eine gute Schlafbrille ist hier Pflicht. Viele Airlines geben diese kostenlos aus, die sind allerdings meist unbequem, nicht dicht oder total ausgeleiert. Hier sind Reisesets die optimale Lösung. Zum Beispiel das Tempur® Transit-Set. Mit dem haben Sie auch gleich den nächsten Punkt abgehandelt.

  • Richtig positionieren
  • Darüber, wie und wo man den Kopf im Flugzeug am besten ablegt, gibt es verschiedene Meinungen. Hier gilt allgemein: Was sich für Sie richtig anfühlt, ist auch richtig. Eine gute Nackenrolle oder das Lieblingskissen im Gepäck gestalten aber jede Position angenehmer.

Endlich angekommen – Richtig schlafen im Urlaub

Egal, ob Sie gerne mit einem Buch am Strand liegen oder ohne Sicherung Steilwände besteigen, so richtig Spaß macht der Urlaub nur, wenn man morgens schon erholt mit Sonne im Gemüt aufwacht. Ein paar einfache Tipps können helfen, die Nachtruhe auch im Urlaub von Anfang an genießen zu können.

  • Powern Sie sich richtig aus
  • Selbst wenn die erste Nacht nicht ideal war, zwingen Sie sich zu einem langen und aktiven Tag, dann klappt es spätestens in der zweiten Nacht mit der Ruhe

  • Die Klassiker
  • Man kann sie schon nicht mehr hören und trotzdem sind sie hundertprozentig wahr. Keine großen Mahlzeiten am Abend, möglichst auf Alkohol und Koffein verzichten und nicht mehr spät abends rauchen. Es hilft.

  • Routinen einhalten
  • Zumindest am Abend und in der Nacht sollte man ein bisschen vom Alltag in den Urlaub mitnehmen. Ob es noch ein paar Buchseiten sind oder der gewohnte Schlafanzug, Routinen sind im Schlaf immer das A und O.

  • Die richtige Ausrüstung
  • Manche nehmen sich eine passende Reisematratze mit in den Urlaub, gerade für den Zeltplatz oder zum schlafen im Auto sind zum Beispiel die Karup Bed in a Bag’s eine echte Empfehlung. Wem das zu viel Arbeit ist, dem helfen in zu harten oder weichen Hotelbetten vor allem gute oder zumindest vertraute Kissen. Gerade für Nackenschmerzen und Zugluft-Geplagte sind Travel Kissen von Fey&Co oder von Tempur® die perfekte Lösung.

    Praktisch! Musikkissen von Centa-Star
    Praktisch! Musikkissen von Centa-Star
  • Ein echter Geheimtipp
  • Noch eher unbekannt aber die ideale Verbindung von zwei positiven Eigenschaften sind Musik-Kissen.
    Der Kopf wird ergonomisch und sicher gestützt und gleichzeitig können Sie zu ihrer persönlichen Lieblings-Geräuschkulisse einschlafen und das ohne Ihren Partner dabei zu stören. Nur Sie hören die Geräusche. Egal ob Walgesänge oder Hardrock, Hauptsache Sie schlafen gut!

Jetlag – der Todfeind für erholsamen Reiseschlaf

Bei langen Reisen und der Überquerung vieler Zeitzonen kommt es immer wieder zum Jetlag. Abgeschlagenheit, Schlafprobleme, Stimmungsschwankungen und sogar reduzierte Reaktionszeiten treten auf. Damit zum Beispiel die USA Reise trotzdem klappt hier ein paar Tipps für Gejetlaggte.

  • Die Uhr umstellen! Stellen Sie Ihre Uhr oder das Handy schon während oder vor dem Flug auf die Zeit am Zielort um. So fällt die Umstellung deutlich leichter. Im Kopf sind Sie schon auf die neue Zeit vorbereitet.
  • Richtig buchen. Am besten nehmen Sie einen Flug, der am Nachmittag oder sogar späten Nachmittag ankommt. So müssen Sie nur noch wenige Stunden durchhalten, bis Sie schlafen gehen können. So gelingt die Umstellung von Anfang an.
  • Am Zielort gleich richtig einleben. Essen Sie so, wie Sie es nach der neuen Zeit tun würden. Hunger Attacken zu ungewöhnlichen Zeiten nicht nachgeben! Und gehen Sie in die Sonne. Wenn Sie sich einer dem Zielort passenden Sonneneinstrahlung aussetzen, gewöhnt sich der Körper automatisch schneller an die neue Zeit!
  • Tabu sind wie fast immer Koffein und Alkohol. Das bleibt aber Ihnen überlassen. Eine eiskalte Bloody Mary hat zumindest mir schon einige Jetlags kuriert.

Reisen extrem – Baby on Board

Ein Kind zu bekommen ist die größte Reise von allen. Deswegen muss man aber nicht gleich monatelang zu Hause bleiben. Im Gegenteil, wenn man Kinder früh ans Reisen gewöhnt, erleichtert es das spätere Reisen enorm. Fluggesellschaften lassen übrigens schon kleine Fluggäste ab 7 Tagen Lebensalter zu. Wahnsinn. Und tatsächlich sind die kleinen Neumenschen meistens sogar viel entspannter als man selbst. Jetlag ist für viele Babys ein Fremdwort und wo geschlafen wird, ist ihnen häufig auch egal. Klar, das Baby oder Kind will gar nicht irgendwo ankommen, solange die Eltern in der Nähe sind, ist es zu Hause und sicher. Der Stress, wenn die Bahn mal wieder 3 Stunden Verspätung hat, wird ihm gar nicht bewusst, wenn man als Elternteil selbst ruhig bleibt. Trotzdem ist es natürlich eine ganz eigene Herausforderung, mit einem Kleinkind zu reisen. Damit alles gut geht, sollte man als Elternteil einiges beachten. Dann steht auch längeren Reisen aber nichts mehr im Weg. Zuerst die Reisemittel:

  • Reisen mit der Bahn
  • Das Flugzeug
  • Obwohl das Fliegen mit Baby für viele Eltern eher Anlass zum Horror ist und in diversen Comedy Shows thematisiert wurde, ist der Flug tatsächlich eine der besten Möglichkeiten, mit dem Kind zu verreisen. Das Flugpersonal ist extra geschult, viele Flughäfen verfügen über spezielle Kinder-Aufenthaltszonen und Räume und beim Check-In bekommt man in vielen Fällen Priorität, also vorbei an der nervigen Schlange dank Baby!

  • Schiff und Fähre
  • Auf Schiffen schlafen Kinder häufig besonders gut. Die Kombination aus Brummen und Schaukeln hat schon so manchen Reisequängler ruhig gestellt.

  • Mit dem Auto
  • Das Auto ist für viele Eltern immer noch das Mittel der Wahl. Man ist sehr flexibel und falls die Strecke wirklich zu lang wird, dann macht man einfach Zwischenstation im Hotel. Gerade für Babys sollte man aber unbedingt darauf achten, die Fenster gegen Sonne abzuschirmen und den kleinen Fahrgast gegen die Fahrtrichtung zu platzieren. Ein vorheriger Check auf Kindersitzeinstellung und Gurt Position kann zusätzlich Stress vermeiden!

Und ganz allgemein sollte man beachten:

  • Planung, Planung, Planung
  • Je besser der Urlaub durchgeplant ist, desto weniger geht schief und desto weniger macht man sich später Sorgen und Stress. Kinderabteil im Zug, kinderfreundliche Hotels, das Bassinett fürs Flugzeug, wenn man mit Baby fliegt, passende Transportmittel für den Mini-Mensch (es muss nicht immer der Kinderwagen sein). Der Planungsaufwand ist deutlich höher mit als ohne Kind, doch wenn man sorgfältig vorbereitet ist, wird alles viel, viel leichter.

  • Geht es ins Ausland?
  • Schon Säuglinge müssen einen Kinderreisepass dabeihaben, wenn es ins Ausland geht.

  • Schnell vergessen – Babys und Sonne
  • Nehmen Sie in wärmeren Monaten oder sommerlichen Zielorten unbedingt genug Sonnenschutz mit. Hüte, Tücher, Wohndecken und Sonnencrème. Kinderhaut ist sehr empfindlich.

  • Routinen beibehalten
  • Kinder brauchen Routinen. Das kann man auf Reisen am besten mit dem Lieblingsspielzeug, vertrauten Gegenständen und Kuscheltieren simulieren

  • Der Tipp für’s Flugzeug – Füttern
  • Das lästigste für Kinder am Fliegen ist der Druck auf den Ohren. Der ungewohnte Schmerz hat schon für manches Baby zum Dauerschreien geführt. Das Füttern während des Starts ist da die Lösung. Durch das wiederholte Schlucken wird ganz automatisch der Druckausgleich durchgeführt!

Wie im Urlaub – Richtig ausgerüstet sein auch auf Balkonien

Es kann nicht immer Urlaub sein. Aber auch beim Ausflug in den Park mit anschließendem Mini-Golf oder auf dem heimischen Balkon mit einem guten Buch Urlaub in Gedanken machen, auch ohne Reise kann echtes Urlaubsfeeling aufkommen.

Leichte Tagesdecken von Pad sorgen für gute Laune
Leichte Tagesdecken von Pad sorgen für gute Laune

Besonders im Sommer sind Parks der Anlaufplatz für Freiluft-Fans und Sonnenanbeter. Damit Sie auch hier immer gut liegen und bei einem Park-Schläfchen im Mai nicht auskühlen, sind unsere leichten Tagesdecken, die in jeden Rucksack passen, die perfekte Lösung.
Zum Beispiel mit einem Modell aus der Urlaubsfeeling Kollektion von Pad, im coolen altmodischen Fahrrad-Look oder ganz speziell für Berliner, mit ordentlich Lokal-Kolorit beim Modell Typo Berlin. Egal, wo Sie Urlaub machen, hoffentlich erinnern Sie sich an unsere Tipps und schlafen gut!

Titelbild: @YakobchukOlena – fotolia.com

In this article