Der Matratzenbezug – im täglichen Kontakt mit der Haut

Die Bedeutung des Bezugs einer Matratze ist nicht zu unterschätzen. Wir liegen direkt auf dem Bezug und daher ist er genauso wichtig wie die Textilien, die wir tagtäglich am Körper tragen. Da unsere Haut nur bestimmte Textilien verträgt, sollten Sie hier genauer hinschauen, worauf Sie die nächsten 7-10 Jahre schlafen werden. Der Gesetzgeber hat aus diesem Grund festgelegt, dass Bezüge mit einer Textilkennzeichnung, die im Textilkennzeichnungsgesetz geregelt ist, ausgezeichnet sein müssen.

Zu Matratzen gehören Bezüge, die entweder abnehmbar sind oder nicht. Bei Matratzen sind abnehmbare Bezüge immer empfehlenswert. Diese unterscheiden sich wiederum in waschbare oder reinigungsbeständige Bezüge.

Materialien von Matratzenbezügen

Früher waren die Matratzenbezüge häufig mit Wolle versteppt. Aufgrund vieler Allergien, die uns immer häufiger heimsuchen, haben die meisten Matratzenhersteller ihre Bezüge umgestellt und statten die Matratzen immer häufiger mit abnehmbaren und waschbaren Bezügen aus. Diese beinhalten statt Wolle oder Schurwolle eine Klimafaser, die ähnliche Eigenschaften aufweist.

Hersteller wie z.B. Röwa bieten aber weiterhin unterschiedliche Bezugsarten an. Neben der waschbaren Variante sind Röwa Matratzen, z.B. Röwa Legra Balance Matratzen, auch mit Bezügen mit Schurwolle erhältlich, die eine bessere klimatische Regulierung aufweisen.

Andere Hersteller benutzen in den Bezügen (auch in den Matratzenkernen) Abstandsgewirke, die ein besseres Schlafklima erzeugen. Diese wirken wie ein Abstandshalter und sorgen für eine bessere Luftzirkulation.

Bei den meisten Matratzenbezügen handelt es sich um Textilgemische aus Baumwolle und Synthetik. Vor allem Elasthan findet immer mehr Zuspruch, weil die meisten Bezüge der Matratzen dehnbar sind. Der obere Bezugsstoff ist oft noch veredelt, beispielsweise sind Medicott®-Bezüge gegen Schimmelpilzbefall behandelt. Dies bedeutet nicht, dass bei feuchten Räumen der Bezug nicht schimmeln kann, aber die Gefahr ist deutlich geringer.

Aloe Vera als Ausrüstung ist eine hautfreundliche Variante, die die Haut ähnlich einer Lotion schützen kann. Der Greenfirst® Doppeltuch-Bezug wird so produziert, dass er mit einer natürlichen Formel u. a. gegen Staubmilben veredelt ist. Einige Diamona Matratzen oder Malie Matratzen verfügen über solche Greenfirst® Bezüge, so z.B. die Diamona Matratzen Perfect Fit Plus oder die Malie Matratze Primavera.

Ein Matratzenbezug sollte abnehmbar sein

Ein guter abnehmbarer Matratzenbezug sollte mit einem 4-seitigen Reißverschluss versehen sein. Das hat den Vorteil, dass der Bezug aus 2 Teilen besteht und dadurch leichter von der Matratze zu entfernen ist.

Die Auswahl auf dem Matratzenmarkt ist riesig. Lassen Sie sich die Vorteile genauer erklären und vergleichen Sie diese nach Ihren persönlichen Vorlieben und Anforderungen.