Seniorengerechtes und komfortables Schlafen in Berlin

712 0
712 0

Altersgerechte Betten: Auf die Beratung kommt es an

Liest man sich im Internet einige Bewertungen durch, lässt sich schnell feststellen, was beim Matratzenkauf häufig schiefläuft: unzureichend geschulte Verkäufer und eine eher oberflächliche Beratung. Der Kunde fühlt sich häufig alleingelassen. Genau hier schafft perfekt schlafen Abhilfe: Konsequente Beratung durch professionell geschultes Personal macht den Unterschied. Bei uns gehört daher zu einem umfassenden Kundengespräch, dass seniorengerechte Betten als sinnvolle Alternative angeboten werden. Ihre persönlichen Bedürfnisse entscheiden schließlich, welches Bett für Sie das Richtige ist!

Mit Zertifikat für Ihren Schlafkomfort – TÜV geprüfte Beratung

Damit ein zuverlässiger und vertrauenswürdiger Service möglich ist, sind unsere Mitarbeiter immer auf dem neuesten Wissensstand. Unsere Experten besuchen daher regelmäßig Fortbildungen zu den neuesten Erkenntnissen und Standards in der Schlafforschung. Zuletzt absolvierte unser Chef-Berater und Showroom-Leiter Robert Held beim TÜV Saar die Fortbildung zum:

  • TÜV geprüfter Fachberater für komfortgerechtes Schlafen
Robert
Beratungskompetenz in Person: Robert Held

Bei dieser Fortbildung werden die Anforderungen körperlich eingeschränkter Menschen geschult, mit dem Fokus auf einem ganzheitlichen Ansatz für altersgerechtes Schlafen. Dazu zählen auch Fördermöglichkeiten, wie die Finanzierung eines an das Alter angepassten Umbaus, barrierefreies Wohnen und sogar Smart Home Technologien sowie die Grundlagen der Lichtplanung. Der Gedanke dahinter ist, dass eine umfassende Schlafberatung nicht beim Bett aufhört. Ein Beispiel: Das beste Bett nützt nichts, wenn am Ende im Schlafzimmer kein Platz einen Rollstuhl bleibt. Eine Beratung bei perfekt schlafen heißt daher: Sie müssen sich um Nichts sorgen machen, denn wir denken für Sie immer einen Schritt weiter! Das komfortgerechte Schlafen beschränkt sich nicht auf Senioren. „Jeden Menschen als Individuum betrachten und dann individuell beraten“, beschreibt Robert Held das Konzept. Dies kann vollständige Barrierefreiheit sein oder zunächst vorbeugendes Handeln bei beginnenden Rückenproblemen oder häufigen Nackenschmerzen.

Noch mehr Service dank perfekt schlafen – der Vorteil für Sie

Bei perfekt schlafen legen wir großen Wert auf eine individuelle Beratung, denn wenige Produkte sind so persönlich und abhängig vom individuellen Empfinden und den Bedürfnissen wie Betten und Matratzen.

Komfortgerechtes Schlafen bezieht sich auf eine Bettauswahl, die sich nicht nur am Design orientiert, sondern die individuelle Physiognomie und persönliche Bedürfnisse berücksichtigt. Ab einem gewissen Alter spricht man von „Seniorengerechtem Schlafen“. Sowohl komfortgerechtes, als auch seniorengerechtes Schlafen bezeichnet ein ganzheitliches Denken bei der Betten-Auswahl. Das Ziel ist in beiden Fällen: wirklich perfekt schlafen!

Vorsorge statt übles Erwachen: Altersgerechte Betten nicht nur für Senioren

Stiegelmeyer Lattenrost
Alles im Griff mit einem elektrischen Lattenrost

“Komfortgerechtes Schlafen bedeutet vor allem, dass bei der Auswahl des richtigen Bettes die gesamte Lebenssituation und alle individuellen Bedürfnisse mitgedacht werden“, so Schlafexperte Robert Held über den persönlichen Anspruch bei der Beratung. Betten mit erweiterten Funktionen dienen dabei nicht nur zur Erleichterung der Pflege von Senioren und physisch eingeschränkten Personen. Ab der Lebensmitte steigen die Anforderungen und Wünsche des Menschen an die richtige Schlafstätte deutlich an. Schon bei leichten regelmäßigen Rückenschmerzen ist die Investition in ein Bett mit elektronisch verstellbarem Lattenrost oder einer wirklich komfortablen und etwas weicheren Matratze sinnvoll. Spätestens aber, wenn sich die Bewegungsfähigkeit einschränkt, muss das Bett ganz neue Anforderungen erfüllen. Besonders hier ist eine intensive und individuelle Beratung absolute Pflicht.

Was sind Seniorenbetten?

“Ein Seniorenbett muss nicht nach Krankenhaus aussehen“, so unser zertifizierter Berater Robert Held. Für ihn entspricht das perfekte Bett sowohl dem Kundenbedarf, als auch dessen ästhetischem Empfinden. Doch was ist eigentlich ein „Seniorenbett“? Tatsächlich handelt es sich dabei nicht um einen feststehenden Begriff, denn mit „Seniorenbett“ lassen sich vom Einzelbett mit speziellen Funktionen bis zum reinen Pflegebett verschiedene Varianten umschreiben. Die Anforderungen an ein Seniorenbett lassen sich so zusammenfassen:

    • Die Liegehöhe

Der Ein- und Ausstieg sind bei Seniorenbetten besonders wichtig. Schon hier entscheidet sich, wie Sie das Bett wahrnehmen, also ob sie sich auf Ihren sicheren Schlaf freuen oder sich nur mit Mühe hineinquälen können. Zudem ist die Liegehöhe aus praktischen Gründen wichtig. Denn besonders bei eingeschränkter Mobilität wird ein niedriges Bett schnell zu einer unüberwindlichen Hürde. Bei Rücken- oder Hüftbeschwerden sollte die Einstiegshöhe 55 cm betragen, damit Sie sich direkt aus dem Stand auf das Bett setzen können. Auch bei Bandscheibenproblemen ist eine solche Höhe eine große Erleichterung für den Alltag.

    • Die Matratze

Die Matratze ist im Bett immer der Mittelpunkt. Für Seniorenbetten muss die Matratze häufig etwas weicher sein, um bei längeren Liegezeiten Druckstellen zu vermeiden und um Gelenke und Wirbelsäule schonend zu entlasten. Auch eine hohe Atmungsaktivität ist wichtig, da bei längerem Aufenthalt im Bett mehr Schweiß abtransportiert werden muss. Mehrere Liegezonen gehören heutzutage bei hochwertigen Matratzen zum Standard und das aus gutem Grund, da sie den Körper dauerhaft ergonomisch korrekt stützen. Den Anforderungen an eine gute Liegehöhe entsprechend, sollte die Matratze vergleichsweise hoch sein und über gepolsterte und abgerundete Kanten verfügen.

    • Das Design

Für Senioren entwickelt sich das Bett oft zum Lebensmittelpunkt. Ein Senioren Bett sollte daher auch optisch einladend sein und nicht nach Krankenhaus aussehen. Denn guter Schlaf soll glücklich machen und nicht frustrieren. Daher gehört zu einem guten Seniorenbett, dass die Funktionen sinnvoll in das Design integriert werden!

    • Der Lattenrost

Der Lattenrost gewinnt bei Seniorenbetten eine besondere Bedeutung. Nicht nur muss er höhere Matratzen ausreichend stützen, er bestimmt zudem die Mobilität des Bettes mit. Manuell verstellbare und motorisierte Lattenroste ermöglichen nicht nur einen erleichterten Ausstieg, sondern unterstützen dank höhergelagerter Fußzonen die Gesundheit. Vor allen Dingen bei längerem Aufenthalt im Bett ist zusätzlich die Möglichkeit einer sitzenden Position sinnvoll, um den Körper beweglich zu halten und einen erfüllteren Alltag zu erzeugen. Sowohl in unserem Online-Shop, als auch in unserem Berliner Fachgeschäft finden Sie daher sehr hochwertige Lattenroste, die die Stützleistung der jeweiligen Matratze optimieren

    • Besondere Bedürfnisse

Spätestens bei eingeschränkter Mobilität oder Bettlägerigkeit muss das Bett ganz besondere Anforderungen erfüllen. Hier ist eine umfassende Beratung Pflicht. Denn neben Fragen der Barrierefreiheit muss bspw. geklärt werden, ob die Gefahr eines Dekubitus besteht oder der Lattenrost über einen Notschalter verfügen muss, mit dem im Notfall aus dem Bett ausgestiegen werden kann. Vertrauen Sie bei diesen Fragen auf die kompetente Beratung unseres TÜV zertifizierten Experten Robert Held, der Ihnen bei diesen und anderen Überlegungen zum komfortgerechten Schlaf zur Seite steht und Sie fachgerecht über zu erwartende Probleme und die entsprechenden Lösungen aufklärt.

Direkt probeliegen: Das Stiegelmeyer eMotion

Stiegelmeyer
Komfort auf Knopfdruck: Stiegelmeyer eMotion

Ein sehr gutes Beispiel für ein komfort- und seniorengerechtes Bett ist das eMotion Modell der Marke Stiegelmeyer. Dieses verbindet ein luxuriös elegantes Design mit einer hervorragenden Funktionalität. Damit Sie sich ganz persönlich davon überzeugen können, haben wir für Sie ein Stiegelmeyer Suite eMotion in unser Berliner Fachgeschäft geholt. Dort können Sie in aller Ruhe die zahlreichen Funktionen ausprobieren und sich von der durchdachten Kombination aus Lebenshilfe und Design überzeugen. Auf den ersten Blick handelt es sich um ein modernes, edles Boxspringbett, denn die vielen Funktionen sind dezent integriert:

    • Mobilität

Das Untergestell ist komplett motorisiert und ermöglicht eine flexible Verstellbarkeit. So kann das Suite eMotion per Knopfdruck nicht nur seine Höhe verändern, sondern auch in verschiedene Positionen gebracht werden. Selbst ein Sitzen wie in einem bequemen Sessel lässt sich mit dieser Technologie erreichen. Die integrierten Fernbedienungen können dabei bequem im Liegen aus den seitlich angebrachten Halterungen entnommen und bedient werden. So erhalten selbst Personen mit stark eingeschränkter Beweglichkeit das Gefühl von Mobilität zurück!

    • Alles integriert

Ein USB-Ladekabel, Steckdosen und im Bettrahmen integrierte Lampen: Im Stiegelmeyer eMotion befindet sich all das griffbereit, was Sie in Bettnähe benötigen!

    • Das Design

Ein Polster-Kopfteil, edle Bezüge und viele Farben zur Auswahl – das eMotion sieht so gar nicht nach Krankenhaus, sondern viel mehr nach Wellnesshotel aus und passt sogar in junge und modern eingerichtete Schlafzimmer.

Online-Beratung und ganz persönlich im Showroom

Stiegelmeyer
Direkt beraten lassen: Unser Fachgeschäft in Berlin

Das Probeliegen in unserem Berliner Fachgeschäft in der Nähe vom berühmten Checkpoint Charlie bietet Ihnen die Chance, sich selbst von den Vorteilen altersgerechter Betten zu überzeugen. Unsere speziell geschulten Berater finden mit Ihnen gemeinsam genau das Bett, das zu Ihrem Alltag passt. Aber auch in unserem Onlineshop perfekt schlafen denken wir für Sie mit. In unserem großen Sortiment finden Sie daher viele Kategorien, die sich genau nach Ihren Bedürfnissen richten. Bei Nackenschmerzen, Hüftbeschwerden und Bettlägerigkeit haben wir so für Sie die idealen Modelle zusammengestellt! Zusätzlich können Sie sich mit Ihren ganz individuellen Fragen per Chat, Mail oder am Telefon an uns wenden, damit wir Sie so ausführlich beraten, wie Sie es wünschen.

In this article

Join the Conversation