Finder
Filiale
0 item(s) Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Reisesets – von Urlaub bis Geschäftsreise

Viele Menschen sind heutzutage nicht mehr nur in den Ferien lange unterwegs. Egal ob Urlaub oder Geschäftsreise, Schlaf finden die meisten nicht unterwegs. Wenn auch Sie sich mit diesem Problem quälen, dann sind unserer Reisesets die idealen Begleiter für jede längere Reise.

3 Artikel

3 Artikel

Auf Reisen gut schlafen – unsere Tipps

 - Routine: Wir alle pflegen Rituale, die meisten auch beim Schlafen. Im Urlaub hilft es daher besonders, diese Gewohnheiten möglichst beizubehalten. Achten Sie darauf zumindest an den ersten Tagen nicht zu sehr von Ihren Ritualen abzuweichen

 - Ernährung: Im Urlaub schlemmen viele gerne und oft. Gerade bei Verwandten dreht sich schnell alles um die gemeinsamen Mahlzeiten und das ist gut so. Achten Sie aber darauf, drei Stunden vor dem Schlafengehen nichts mehr zu essen. Ein beschäftigter Magen schläft nicht gerne, erst recht nicht in ungewohnter Umgebung

 - Alkohol: Zu den gemeinschaftlichen Essen wird immer auch getrunken. Ein paar kleine Gläser können das Einschlafen sogar erleichtern. Aber in Maßen, viel Alkohol behindert erholsamen Schlaf dagegen spürbar.

 - Das Handy: gerne auch mal weglegen. Helle Bildschirme halten wach. Im Urlaub hilft daher das gute alte Buch nicht nur am Strand, sondern auch abends im Hotel beim Einschlafen

Reisesets - Powernapping

Ein besonderer Tipp ist auch das Powernapping. Gerade wenn man im Urlaub sehr aktiv ist oder mit Jetlag zu kämpfen hat, kann gezielter Kurzschlaf ein echter Lebensretter sein. Besonders gut funktioniert das eben auch mit unseren Reisesets. Diese sorgen schnell und zielgerichtet für die richtige Atmosphäre. Häufig genutzt können Sie sogar der schlaffördernden Ausbildung einer eigenen Routine dienen. Man sollte aber einige Dinge beachten.

 -  Die richtige Uhrzeit: am besten funktioniert das Powernapping um etwa 13:30 oder zumindest in der Nähe dieser Uhrzeit. Gerade im Zug oder in der Bahn funktioniert der erholsame Kurzschlaf auch im Sitzen, aber:

 -  Dauer: Nicht länger als 20 Minuten. Denn nach 20 Minuten fängt bei den meisten Menschen bereits die Tiefschlaf-Phase an und aus der geweckt werden fühlt sich dann nicht mehr erfrischend an, sondern wirklich unangenehm. Nach 20 Minuten aber erwachen die meisten deutlich erfrischt und erholt. Wenn kein Wecker zur Hand ist, lassen Sie sich am besten von jemandem wecken. Idealerweise liebevoll

 - Störende Geräusche: Ohrstöpsel können helfen, funktionieren aber nicht bei jedem. Hilfreich ist hier vor allem auch eine alternative Geräuschkulisse, zum Beispiel leise und beruhigende Musik.